W:O:A Metal Battle – Die Finalisten für Luxemburg stehen fest

Wie wir ja bereits angekündigt haben wollen wir in diesem Jahr u.a. das Metal Battle Luxemburg begleiten. Luxemburg nimmt ja nur alle zwei Jahre am Battle teil und dieses Jahr ist es wieder soweit.

Am 10. Januar ist die Bewerbungsfrist für die Bands in Luxemburg abgelaufen. Nach zwei anstrengenden Wochen hatte die Jury sich geeinigt, wer die sechs zur Verfügung stehenden Slots bespielen darf. Die Bands bangten dann eine Woche lang um ihre Nennung – bis am 1. Februar alle nominierten Bands für das legendäre Finale Mitte März in der Kulturfabrik Esch-sur-Alzette bekannt waren.

Über die Auswahl der Bands haben wir euch im letzten Jahr bereits berichtet. Jetzt wird es Zeit, euch einen kurzen Überblick über die Finalteilnehmer in alphabetischer Reihenfolge zu geben. Wir freuen uns sehr über die gelungene Stil-Mischung, denn hier ist wirklich für jeden was dabei. Das wird ein spannendes Finale geben.

ANOTHER FROM ABOVE

Another from Above haben sich Mitte 2013 in Differdange gegründet und beschallen uns seitdem mit Melodic Hardcore.

Another From Above Logo

Bandmitglieder

Gesang Josh Bous
Gitarre Loup Schwartz
Gitarre Yann Biever
Bass Luca Gentile
Schlagzeug Riccardo Tomasini

Stil

Die Band beschreibt ihren Stil als schwere Riffs welche von schönen Melodien begleitet werden um den Weg des Lebens zu beschreiben. Dabei möchten sie sowohl das Leben an sich in Frage stellen als auch einen Sinn im Leben suchen, das Gefühl „Lass Dich nicht vom Gewicht der Welt unterkriegen“  soll vermittelt werden.

Hörprobe

Web

Elysian Gates

Die seit sechs Jahren bestehenden Elysian Gates aus Luxemburg werden den Symphonic Metal auf dem Landesfinale vertreten.

Elysian Gates Logo

Bandmitglieder

Gesang Noémie Leer
Keyboard Thierry Sadler
Gitarre Sue Scarano
Gitarre Guy Christen
Bass Kim Sosson
Schlagzeug Christian Praus

Stil

Die Band beschreibt ihren Stil als Rock bis Metal mit einem Hauch Symphonie. Da die Band sich 2014 zu einer „Female fronted“ Band neu formiert hat wurde das 14 minütige Stück „Seven Angels“ neu aufgenommen und re-released. 2014 wurde in Zusammenarbeit mit  Sea Shepherd das Projekt „Northern Winds“ aufgenommen.

Hörprobe

Web

Feradur

Für die gehörige Portion melodischen Tod sorgen die ebenfalls seit zehn Jahren bestehenden Feradur aus der Hauptstadt Luxemburg. Sie beschreiben ihren Stil mit Melodic Death Metal und Luxembørg Metal.

Feradur Logo

Bandmitglieder

Gesang Mario „Marwutz“ Hann
Bass Fridtjof „Fridge Ov Dvvm“ Kielgast
Schlagzeug „D-„Mich Weber
Gitarre Mich „Thunder“ Strock
Gitarre Dan „Nina Edelgold“ Gloden

Beschreibung

Die Band mischt nach ihren Angaben klassischen Old School Death Metal mit eingängigen Riffs und epischen Melodien. Obwohl alle Songs eigenständig sind verbindet sie doch alle dasselbe Grundprinzip: der Zerfall des menschlichen Geistes und Folgen von Hochmut und Irrsinn. „Was auch immer Du Hölle nennst, es ist nicht weit entfernt“… da wird es einem doch gleich warm um’s Metaller-Herz.

Hörprobe

Web

Heaven’s Scum

Mit Heaven’s Scum kommt eine fünf Jahre alte Old School Death Metal Band zum Battle.

Heaven's Scum Logo

Bandmitglieder

Gesang & Bass BigBen
Gitarre Olivier
Gitarre Marc
Schlagzeug Lex

Beschreibung

Der Sound von Heaven’s Scum ist eine Zusammensetzung aus tiefen Growls und Klargesang über harten Riffs mit neuen Melodien, aufgebaut auf einem „in die Fresse“ Schlagzeug… Wir freuen uns drauf.

Hörprobe

Web

Miles to Perdition

Für noch eine Portion Melodic Death Metal aus Esch sur Alzette sorgen die 2007 gegründeten Miles to Perdition.

Miles To Perdition Logo

Bandmitglieder

Gesang Kenni
Bass Mulli Mulles
Gitarre Schoey
Gitarre Lucas petit prince
Schlagzeug n. n.

Beschreibung

Laut Bandbiographie entstand Miles to Perdition 2007 als Metal Core Band um sich dann nach und nach zu einer Melodic Death Metal Combo weiterzuentwickeln. Dabei mischen sie den klassischen Göteborg Stil mit weiteren Stilen um sich selbst zu definieren: intensiv, energetisch und halsbrecherisch!

Hörprobe

Web

Soulhenge

Den Modern Metal vertreten die am 22. Dezember 2012 gegründeten Soulhenge.

Soulhenge Logo

Bandmitglieder

Gesang Ozzy
Bass Charel
Gitarre Milian
Gitarre Yannick
Schlagzeug Joe

Beschreibung

Schon in ihrem ersten Jahr gewannen Soulhenge den „Coup de Coer“ beim ScreamingFields Festival 2013, einem Festival für Schülerbands, wo sie auch im letzten Jahr den „Best Promotion“ Preis mit nach Hause nehmen können… mal schauen wie es mit der Siegesserie weitergeht.

Hörprobe

Web

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.